shutterstock_1716700660

 Ihre Gesundheit hat für uns höchste Priorität

Gemäß den  Beschlüssen von Bund und Ländern vom 28. Oktober 2020 und deren Umsetzung durch die Bayerische Staatsregierung kann der Betrieb an den Bayerischen Volkshochschulen aufrecht erhalten bleiben.

Ausnahmen betreffen – nach aktuellem Informationstand:

  • - Bewegungskurse
  • - Tanzkurse
  • - sowie Führungen und  Exkursionen.

Diese Veranstaltungsarten müssen voraussichtlich bis zum 30. November pausieren.


Allgemeine verbindliche Hygiene-Regeln an der Volkshochschule Kaufering

  • Sowohl im vhs-Gebäude, als auch während des Kurses besteht Maskenpflicht.
  • Bitte halten Sie den Mindestabstand von 1,5 Meter zu anderen Menschen ein. Vermeiden Sie Umarmungen und Händeschütteln.
  • Kommen Sie frühestens 5 Minuten vor Kursbeginn in die vhs-Räumlichkeiten um Ansammlungen zur vermeiden und einen kontaktlosen Wechsel der Teilnehmenden zwischen zwei Kursen zu ermöglichen.
  • Achten Sie auf gute Händhygiene und halten Sie die Husten- und Niesetikette ein (Husten und Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch). Im Eingangsbereich zu allen Kursorten steht Desinfektionsmittel zur Verfügung.
  • Kommen Sie nicht in die vhs, wenn Sie Covid 19-spezifische Symptome wie Geschmackverlust, Halsschmerzen, Husten oder Fieber haben.
  • Kommen Sie nicht in die vhs, wenn Sie vor weniger als zwei Wochen vor ihrem Kurs aus einem Risiko-Gebiet zurückgekehrt sind oder wenn Sie Kontakt mit einer positiv getesteten Person hatten. Folgen Sie in diesem Fall den Anweisungen des Bayerischen Gesundheitsministeriums.
  • Kein Verschieben der Tische. Die Tische sind so gestellt, dass der Mindestabstand von 1,5m eingehalten wird. 
  • Arbeiten Sie nur mit Ihren eigenen Unterlagen und Ihrem eigenen Schreibmaterial.
  • Reinigen Sie nach (un falls von Ihnen gewünscht auch vor) dem Kurs die Oberfläche Ihres Tisches mit dem bereitgestellten Desinfektions-Kit.


Diese Vorkehrungen haben wir zu Ihrem Schutz getroffen:

  • Für jeden Raum wurde eine maximale Anzahl an Teilnehmenden festgelegt. Diese variiert je nach Größe des Raumes und je nach Art der Veranstaltung.
  • In jedem Seminarraum der vhs ist ein CO2 Messgerät aufgestellt. Dadurch wird optimales und effizientes Lüften ermöglicht.
  • Die Kurszeiten sind versetzt und so geplant, dass zwischen zwei Kursen in einem Raum mindestens 15 Minuten liegen. In dieser Zeit wird der Raum gründlich gelüftet.
  • Alle Kursräume, sowie die Toiletten werden täglich gereinigt. Tische und Kleingeräte werden nach jeder Unterrichtsstunde desinfiziert.
  • Jeder Seminarraum wurde so bestuhlt, dass der Mindestabstand von 1,5m eingehalten wird. 
  • Dort wo es möglich ist, wurden Ein- und Ausgang getrennt, Laufpläne eingerichtet und Wartebereiche gekennzeichnet.
  • Teilnehmende und Kursleitende erhalten vor Kursbeginn Informationen zu den Verhaltensregeln und Hinweise für Risikogruppen.
  • Für jede Unterrichtsstunde wird die Anwesenheit aller Teilnehmenden sorgfältig dokumentiert, damit bei Verdachtsfällen alle Kontaktpersonen lückenlos ermittelt werden können.

Besondere Hinweise für Risikogruppen:

Es fällt nicht in den Kompetenzbereich von unserer Volkshochschule, Personen als zugehörig zu Risikogruppen zu definieren, bzw. über deren Teilnahme an vhs-Kursen bzw. deren Eignung für die Lehrtätigkeit zu entscheiden. Ein genereller Ausschluss wäre zudem diskriminierend und nicht mit unserem Leitbild und Bildungsauftrag vereinbar.

Personengruppen, die nach bisherigen Erkenntnissen ein höheres Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf haben: 

  • Das Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs steigt ab 50 bis 60 Jahren stetig mit dem Alter an.
  • Auch verschiedene Grunderkrankungen wie z.B. Herzkreislauferkrankungen, Diabetes, Erkrankungen des Atmungssystems, der Leber, der Niere, sowie Krebserkrankungen scheinen unabhängig vom Alter das Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf zu erhöhen.
  • Bei älteren Menschen mit Grunderkrankungen ist das Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf höher als wenn nur ein Faktor (Alter oder Grunderkrankung) vorliegt. Wenn mehrere Grunderkrankungen vorliegen dürfte das Risiko höher sein als bei nur einer Grunderkrankung.
  • Für Patienten mit unterdrückten Immunsystem besteht ein erhöhtes Risiko

Umgang mit Verdachtsfällen:
Bitte kontaktieren Sie sofort das vhs-Büro (Tel.: 08191/664220) oder die Corona Hotline im Landratsamt (Tel.: 08191-129-1680)

Aktualisiert am 02/11/2020

Volkshochschule

Markt Kaufering

Albert-Schweitzer-Str. 4a
86916 Kaufering

Tel.: +49 8191 664220
Fax: +49 8191 664221
vhs@kaufering.de
Lage & Routenplaner