Ihre Gesundheit hat für uns höchste Priorität

Auch an unserer Volkshochschule gelten verbindliche Hygiene-Regeln. Diese basieren auf den Anforderungen des Kultusministeriums für die Öffnung der Bayerischen Volkshochschulen.

Diese Vorkehrungen haben wir zum Schutz Ihrer Gesundheit getroffen:

  • Für jeden Raum wurde eine maximale Anzahl an Teilnehmenden festgelegt. Diese variiert je nach Größe des Raumes und nach Art der Veranstaltung.
  • Alle Kursräume, sowie die Toiletten werden täglich gereinigt. Tische und Kleingeräte werden nach jeder Unterrichtsstunde desinfiziert.
  • Die Kurszeiten sind versetzt und so geplant, dass zwischen zwei Kursen in einem Raum mindestens 15 Minuten liegen. In dieser Zeit kann der Raum gründlich gelüftet werden.
  • Bei längeren Kursen erfolgt dies auch während des Unterrichts.
  • Jeder Seminarraum wurde so bestuhlt, dass der Mindestabstand von 1,5m eingehalten wird. 
  • Dort wo es möglich ist, wurden Ein- und Ausgang getrennt, Laufpläne eingerichtet und Wartebereiche gekennzeichnet.
  • Beim Betreten des vhs-Gebäudes muss ein Mund- und Naseschutz getragen werden. Dies gilt im Wartebereich, im vhs-Büro und überall dort, wo der Mindestabstand von 1,5 m nicht sicher eingehalten werden kann. Während des Kurses kann die Maske abgelegt werden.
  • Teilnehmende und Kursleitende erhalten vor Kursbeginn Informationen zu den Verhaltensregeln und Hinweise für Risikogruppen.
  • Für jede Unterrichtsstunde wird die Anwesenheit aller Teilnehmenden sorgfältig dokumentiert, damit bei Verdachtsfällen alle Kontaktpersonen lückenlos ermittelt werden können.

Für Teilnehmende in Gesundheitskursen gilt:

  • Bringen Sie Ihre eigene Fitness-Matte mit.
  • Kommen Sie bereits umgezogen zu Ihrem Gesundheitskurs. 
  • Das Nutzen von Duschen und Umkleideräumen ist leider nicht möglich.

In den Seminarräumen:

  • Alle Kontaktflächen in den Seminarräumen werden täglich gereinigt. 
  • Zusätzlich bitten wir Sie, die Oberfläche Ihres Tisches vor und nach der Veranstaltung mit dem bereitgestellten Desinfektions-Kit abzuwischen.


So tragen Sie dazu bei, sich und Andere zu schützen:

  • Kommen Sie nur zu Ihrem Kurs, wenn Sie sich vollkommen gesund fühlen.
  • Tragen Sie einen Mund- und Nasenschutz wenn Sie das vhs-Gebäude betreten. Dies gilt im Wartebereich, im vhs-Büro und überall dort, wo der Mindestabstand von 1,5 m nicht sicher eingehalten werden kann.
  • Während des Kurses brauchen Sie keinen Mund- und Nasenschutz tragen.
  • Kommen Sie frühestens 5 Minuten vor Kursbeginn in die vhs-Räumlichkeiten um unnötige Ansammlungen zur vermeiden und einen kontaktlosen Wechsel der Teilnehmenden zwischen zwei Kursen zu ermöglichen.
  • Das gemeinsame Verzehren von Speisen und Getränken ist nicht erlaubt und es darf kein gemeinsames Geschirr verwendet werden. 
  • Es dürfen keine Arbeitsmittel und Geräte ausgetauscht werden.
  • Gruppen- und Partnerarbeiten sind zur Zeit leider nicht möglich.



Besondere Hinweise für Risikogruppen:

Es fällt nicht in den Kompetenzbereich von unserer Volkshochschule, Personen als zugehörig zu Risikogruppen zu definieren, bzw. über deren Teilnahme an vhs-Kursen bzw. deren Eignung für die Lehrtätigkeit zu entscheiden. Ein genereller Ausschluss wäre zudem diskriminierend und nicht mit unserem Leitbild und Bildungsauftrag vereinbar.

Personengruppen, die nach bisherigen Erkenntnissen ein höheres Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf haben: 

  • Das Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs steigt ab 50 bis 60 Jahren stetig mit dem Alter an.
  • Auch verschiedene Grunderkrankungen wie z.B. Herzkreislauferkrankungen, Diabetes, Erkrankungen des Atmungssystems, der Leber, der Niere, sowie Krebserkrankungen scheinen unabhängig vom Alter das Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf zu erhöhen.
  • Bei älteren Menschen mit Grunderkrankungen ist das Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf höher als wenn nur ein Faktor (Alter oder Grunderkrankung) vorliegt. Wenn mehrere Grunderkrankungen vorliegen dürfte das Risiko höher sein als bei nur einer Grunderkrankung.
  • Für Patienten mit unterdrückten Immunsystem besteht ein erhöhtes Risiko

Umgang mit Verdachtsfällen:
Bitte kontaktieren Sie sofort das vhs-Büro (Tel.: 08191/664220) oder die Corona Hotline im Landratsamt (Tel.: 08191-129-1680)

Volkshochschule

Markt Kaufering

Albert-Schweitzer-Str. 4a
86916 Kaufering

Tel.: +49 8191 664220
Fax: +49 8191 664221
vhs@kaufering.de
Lage & Routenplaner