Das europäische Lastschriftverfahren SEPA

©Lupo/Pixelio
Hier einige Informationen über die Umstellung auf das europaweit angewendete SEPA-Lastschriftverfahren:
Was ändert sich?
Seit 01.02. 2014 müssen alle europäischen Systeme zum Zahlungsverkehr über neue Bankverbindungen abgewickelt werden. Statt der bisherigen Kontonummer und Bankleitzahl müssen dann auch im deutschen Zahlungsraum die International Bank Account Number (IBAN)  und der  Business Identifier Code (BIC) angegeben werden.

Der Markt Kaufering stellt ab diesem Zeitpunkt alle Bankverbindungen von Kontonummer und Bankleitzahl auf die neuen Kennzeichen IBAN und BIC um. >

>Sie müssen nichts unternehmen.
Die Umstellung auf das SEPA-Basis-Lastschriftverfahren erfolgt durch uns, Sie brauchen nichts zu unternehmen.>
Bereits jetzt können Sie bei der Anmeldung ihre Bankverbindung in Form der IBAN angeben. Diese steht auf dem Kontoauszug oder auf den Giro-Karten. Selbstverständlich nehmen wir noch Bankverbindungen im bisherigen Format entgegen. In diesem Fall wird die IBAN automatisch durch unser Verwaltungssystem generiert.

SEPA-Lastschriftverfahren
Am Überweisungsweg selbst ändert sich nichts.  Eine bereits erteilte Einzugsermächtigung wird dabei als SEPA-Lastschriftmandat weitergenutzt: Abbuchungen erfolgen nicht früher als 7 Tage vor Kursbeginn. Sie sind durch Ihre Kundennummer (Mandatsreferenz) und die Gläubiger-Identifikationsnummer des Marktes Kaufering gekennzeichnet (DE84MKA00000163066).
Lastschriften werden wie bisher von Ihrem angegebenen Konto eingezogen. Bitte teilen Sie uns eventuelle Änderungen Ihrer Bankverbindung so schnell wie möglich mit.

Sie haben noch Fragen?
Rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter (08191/664220)

(Foto: Lupo/Pixelio.de)