Live-Stream: "Zwischen digitaler Demenz und digitaler Intelligenz:
Lernen wir besser digital?"


Der Einsatz digitaler Medien in der Bildung ist nicht neu, trotzdem wird er immer noch heiß diskutiert: Auf der einen Seite stehen Befürchtungen, dass mit einer zunehmenden
Digitalisierung des Lernens soziale Kompetenzen in den Hintergrund rücken, die
Sprachentwicklung gestört wird und Aufmerksamkeitsstörungen bei Kindern und
Jugendlichen entstehen. Auf der anderen Seite scheinen Studien zu belegen, dass
Schülerinnen und Schüler motivierter sind und bessere Leistungen erzielen, wenn im
Unterricht digitale Unterrichtsmedien eingesetzt werden.
Wie verändern sich Lernprozesse durch digitale Medien? Verbessern sich durch den
Einsatz digitaler Lernmedien Lernergebnisse? Wo liegen die Gefahren? Wer profitiert und wer verliert am stärksten durch digitale Bildung?
Gefördert durch den Deutschen Volkshochschulverband im Rahmen der Reihe "Smart Democracy" Die Teilnahme ist kostenlos.


1 Abend, 05.12.2018,
Mittwoch, 18:00 - 20:00 Uhr
1 Termin(e)
Prof. Dr. Gerald Lembke
0411-182
Lesebereich in der Bücherei, Albert-Schweitzer-Str. 4a, 86916 Kaufering
Diese Veranstaltung ist bereits beendet, wird aber im kommenden Semester voraussichtlich wieder angeboten.
Gerne organisieren wir für Sie auch Kleingruppen- oder Einzelcoaching nach Maß.
Bitte rufen Sie uns an unter 08191/664220 oder schreiben Sie Ihr Anliegen an vhs@kaufering.de.
Belegung: